Ein Leben wie ein Radprofi

Countdown

Tag(e)

:

Stunde(n)

:

Minute(n)

:

Sekunde(n)

Es gibt wohl viele Radsportbegeisterte, welche die sportliche Leistung der Profifahrer an der Tour de Suisse enthusiastisch vor dem Fernseher oder entlang der Strecke verfolgen und denken: «Was braucht es, um in solch einer kräftezehrenden Rundfahrt bestehen zu können? Was gehört neben der rennfahrerischen Leistung noch dazu?»

Antworten auf diese Fragen bot die in diesem Jahr zum ersten Mal durchgeführte NEW Tour de Suisse Challenge. Während vier oder acht Tagen konnten ambitionierte Hobbysportler*innen die Tour de Suisse auf der Originalstrecke bestreiten. Man fuhr am gleichen Tag dieselben Etappen und logierte in denselben Unterkünften wie die Profis. Die Teilnehmenden erlebten hautnah was es heisst, ein Radprofi zu sein. Nebst Krämpfen, Erschöpfung und Regen gehörten auch grossartige Emotionen, atemberaubende Landschaften und Begegnungen mit den besten Radprofis des Planeten zum Erlebnis dazu. Einblicke in die Emotionspalette bietet der Trailer zur NEW Tour de Suisse Challenge 2022.

Einer der bestätigen kann, dass einem die Tour de Suisse alles abverlangt, ist Eric Gutglück, Redakteur beim deutschen Radsportmagazin Roadbike. Er bestritt in diesem Jahr die Königsetappe, bei welcher die Pässe Oberalp, Lukmanier und Gotthard überquert wurden. Gutglück erinnert sich an den heissen Sonntag im Juni zurück: «In Airolo angekommen, bin ich fertig. Die Hitze hat mich zermürbt – zumindest mein Ofen war aus». Trotzdem hat er sich mit wenig Vorsprung auf das heranbrausende Profi-Peloton hinauf zum Gotthardpass gewuchtet. «Ich war so blau, dass ich bergab nicht mehr letzte Rille fahren wollte. Ich suchte mir stattdessen ein windgeschütztes Plätzchen und beobachtete die rasante Abfahrt der Profis», meinte Gutglück, als er im Ziel mit den anderen Teilnehmenden abklatschte.

Es sind aber nicht nur die Entbehrungen auf der Strecke, welche die NEW Tour de Suisse Challenge zu einem einzigartigen Event machen. Teilnehmer Matthias blieb besonders das Abendessen neben Weltmeister Julian Alaphilippe in Erinnerung: «Beeindruckend, wie viele Spaghetti dieser dünne Mann verdrücken mag. Und wieviel Olivenöl er darüber giesst!» Die Nähe zu den Profis soll bei diesem Event besonders zur Geltung kommen. Im gleichen Speisesaal sitzen, ein Schwatz nach der Zieldurchfahrt oder am Abend den Mechanikern der Profis über die Schultern schauen, sind nur einige Beispiele, welche den einmaligen Einblick ins Profileben untermauern. Ganz nach dem Motto der NEW Tour de Suisse Challenge «Ride like pros».

Nach der Premiere 2021 soll die Tour de Suisse Challenge vom 12.-19. Juni 2022 noch professioneller werden. «Es werden Leistungen hinzukommen und das Erlebnis für die Teilnehmenden noch weiter ausgebaut», sagt Brand Manager Tour de Suisse Challenge, Patrick Huber. Die Startplätze bleiben limitiert, um die Sicherheit weiterhin zu gewährleisten und das exklusive Erlebnis beizubehalten. Das Anmeldefenster für die Ausgabe 2022 ist ab heute 21. Oktober 2021 offen. Nach und nach werden dann Streckenführung, die Road Coaches und weitere spannende News rund um die Challenge bekanntgegeben.

Official Trailer – Tour de Suisse Challenge 2022